Programm    

Freie Gartenakademie Extra - Uraufführung am 27. Juli 2016 „Pardon wird nicht gegeben! Eine szenische Lesung“ – Münster und die Welt: Clemens August Freiherr von Ketteler, Wilhelm II und der Kolonialismus. Darsteller: Carsten Bender und Stefan Nászay – Regie: Manfred Kerklau - Dramaturgie und Produktion: Wilm Weppelmann Treffpunkt: direkt hinter dem Schloss Münster, bei jedem Wetter – Eintritt frei(willig) Kostenbeitrag

Die szenische Lesung „Pardon wird nicht gegeben“ reflektiert ein dunkles Kapitel deutsch-chinesischer Beziehungen und dem kolonialem Anspruch deutscher Außenpolitik AnfangCarsten Bender und Stefan Nászay des 20. Jahrhundert. Das Schicksal des Münsteraner Diplomaten Klemens Freiherr von Ketteler in Peking war ein Auslöser für die berüchtigte Hunnenrede am 27. Juli 1900 von Kaiser Wilhelm II. Die Uraufführung  findet am Tag der „Hunnenrede“ statt. Weitere Informationen: gartenakademie.org

 

29. Juli 2016 Vortrag Dr. Renate Hücking (Hamburg) „Pflanzenjäger – in fernen Welten auf der Suche nach dem Paradies“

Die Autorin Dr. Renate Hücking erzählt von wissenschaftlicher Neugier und Ehrgeiz, von Gewinnstreben und Abenteuerlust, von aufregenden, gefährlichen Reisen und wunderbaren Pflanzen. Weitere Informationen: gartenakademie.org

Die Freie Gartenakademie versteht sich als Experimentierfeld und führt deshalb das Wort  „frei“ sehr selbstbewusst und mit einem Hauch von Verwegenheit. Sie verschanzt sich nicht hinter dem Gartentor, sondern nimmt sich das Recht, auch weit über den Beetrand hinaus, Themen und Kulturaspekte zu klimatisieren, zu diskutieren und sie in und aus dem Garten zu holen.     

  

Redaktionsbüro

Monika Schiwy (V.i.S.d.P.)
Telefon + 49 251-39001-77
redaktion@x4telzeitung.de
anzeigen@x4telzeitung.de
Wüllnerstr. 3 - 48149 Münster
Raum Münster